Natur und Technik

Grundlegende naturwissenschaftlich- technische sowie mathematische Kompetenzen zählen zu den wichtigsten Handlungskompetenzen für lebenslanges Lernen.

Natur und Umwelt

Naturbegegnungen können Anlass zu einer sehr intensiven Beschäftigung mit der Umwelt werden. Die Auseinandersetzung mit Natur und Umwelt fördert die Einsicht in ökologische Zusammenhänge und ermöglicht die Entwicklung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen der Natur.

Technik

Technische Geräte und Maschinen üben eine große Faszination auf Kinder aus und regen zu Fragen über deren Funktionsweisen an.

Kinder entwickeln ein sachbezogenes Arbeitsverhalten, erlernen den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen sowie die bewusste Planung von möglichen Vorgehensweisen und Arbeitsschritten. Dies unterstützt sie dabei Ideen zu verwirklichen, Neues zu erfinden und eigene Werke zu produzieren.

Mathematik

Mathematisches Denken ist ein elementarer Baustein der kognitiven Entwicklung und bezieht sich u. a. auf das Erkennen und Beschreiben von wiederkehrenden Mustern und Strukturen, Regeln und Gesetzmäßigkeiten.

Bereits junge Kinder die in entwicklungsangemessenen Situationen positiven Zugang zur Mathematik (Mengen, Größen, geometrische Formen, Zahlen) haben, erfahren diese mit allen Sinnen und machen basale Erfahrungen mit naturwissenschaftlichen Inhalten.

Zu den Kompetenzen, welche Kinder erfahren, gehören:

  • Ganzheitliches differenziertes Wahrnehmen und Beobachten
  • Aufmerksamkeit auf Details lenken
  • Ideen und Annahmen alleine oder gemeinsam mit anderen weiterentwickeln
  • Sachrichtiger Umgang mit Werkzeug und Dingen des Alltags
  • Grundverständnis für den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und deren Ressourcen

Unterstützung und Förderung im Alltag:

  • Naturphänomene z.B. jahreszeitliche Veränderungen bewusst erleben
  • Kindern unabhängig von ihrem Geschlecht praktische Erfahrungen mit Werkzeugen, Werkmaterialien und technischen Geräten ermöglichen